aufbegehren!

Unsere Workshops und Vorträge...

… erforschen Körper und Intimitäten, Lust und Verletzlichkeit, Schamgefühle und Befreiungsmomente und richten dabei ein Augenmerk darauf, wie all diese Dinge von gesellschaftlichen Strukturen bedingt sind.

… schaffen Räume für Austausch und Erkundungsreisen, bei denen wir unsere Körper, unsere Genitalien, unsere (A_)Sexualitäten entdecken, erfahren, leben und lieben lernen.

… hinterfragen gesellschaftliche Normen, die bestimmte Körper sichtbarer machen als andere, die bestimmte Sexualitäten vorschreiben und andere tabuisieren.

… kritisieren insbesondere körper- und sexualitätsbezogene Rassismen, patriarchale und heteronormative Strukturen und behalten Mehrfachverstrickungen in verschiedenen Diskriminierungsformen im Blick.

… transformieren ansozialisierte Schamgefühle über Körper, Lust, Genitalien und vulvarische Flüssigkeiten.

… suchen nach einer Sprache für Lust und Begehren und nach Wegen, wie wir gegen patriarchale Strukturen aufbegehren! können.