So., 22. Aug. | "Wandelwiese", Nähe Ratzeburg

Radical (Self-)Pleasure Retreat

Lust auf Lust?! Eine ganze Woche lang werden wir Mitten im Grünen in unsere Körper und Lüste eintauchen!
Yeah! Du bist angemeldet! Bitte überweise deinen Teilnahmebeitrag, um dir deinen Platz zu sichern.
Radical (Self-)Pleasure Retreat

Zeit & Ort

22. Aug., 17:00 – 28. Aug., 13:00
"Wandelwiese", Nähe Ratzeburg, Mechower See, Schlagsdorf, Deutschland

Über die Veranstaltung

Lust auf Lust?!

Wie schon angekündigt wollen wir diesen Sommer zum ersten Mal EINE GANZE WOCHE LANG aufbegehren! und einen „Radical (Self-)Pleasure Retreat“ mitten im Grünen veranstalten. 

Mit Yoga und Tanz, sexological Bodywork und (tantrischer) Massage, Fantasiereisen und (kinky) play wollen wir…

… eine ganze Woche lang in unsere Körper und Lüste eintauchen.

… unsere Schamgefühle und Unsicherheiten liebevoll an die Hand nehmen.

… unsere Körper sowie unsere Vulven bzw. *Genialien* erkunden und erspüren.

… in Hexen-Tänzen ums Feuer das Ende des Patriarchats beschwören.

… uns gegenseitig berühren und berühren lassen – durch Gefühle, Gespräche, Selbst- und Partner*innenmassagen.

… miteinander spielen, sprechen, lachen, weinen und füreinander sorgen.

… unsere (erotische) Beziehung zur Natur und zueinander wertschätzen und gemeinsam ein lustvolles Fest feiern, das uns näher an queer-feministische Utopien heranbringt.

Wann: Beginn Sonntag 22. August 17 Uhr, Ende Samstag 28. August 13 Uhr

Wo: Auf dem Zeltplatz der „WandelWiese“ am Mechower See, Nähe Ratzeburg, Schleswig-Holstein

Für und mit wem: FLINTA*. 

FLINTA* ist eine  Abkürzung und steht für: Frauen, Lesben, intergeschlechtliche Personen,  trans Personen, nicht-binäre und agender Menschen. Das Sternchen hinter  der Abkürzung FLINTA* steht für weitere nicht explizit benannte  (Geschlechts-)Identitäten, die sich dieser Gruppe zugehörig fühlen. (Gruppengröße ca. zwischen 10-18 Teilnehmende). 

Wir zwei Workshopgebenden sind weiß positioniert, in Deutschland sozialisiert, cis-weiblich bis nicht-binär und queer. In unseren Workshops setzen wir uns dafür ein, dass rassistisches, patriarchales, homo- oder transphobes Verhalten vermieden bzw. kritisch reflektiert wird und Betroffene Solidarität und Verbündetenschaft erfahren. Mehr Gedanken zu safer spaces und unserem FLINTA*-Konzept findet ihr hier.

Wie teuer: Richtwert zwischen 280€ - 650€ nach Eigenermessen und gemäß unseres solidarischen Schenkprinzips (hinzu kommen Kosten für Verpflegung & Spende für die Unterkunft). Bitte sprecht uns an, wenn ihr unbedingt dabei sein wollt, aber den Teilnahmebeitrag gerade nicht stemmen könnt. (Oder ihr seid ganz umsonst als Helfer*in mit dabei – mehr dazu unten.)

Wie anmelden: Bitte melde Dich über unser Websiteformular an. Wir reservieren Dir einen Platz, sobald deine Anzahlung von 100€ (oder der gesamte Teilnahmebeitrag) auf unserem Konto eingegangen ist. Dann wäre es für uns wichtig, dass dein gesamter Teilnahmebeitrag bis zum 5. August bei uns ankommt.

Helfer*innen Tickets

Als Helfer*in wärst du dafür verantwortlich, dass wir auch kulinarisch ganz viel "pleasure" erleben - wir brauchen also Küchenfeen und Kochkobolde:)

Bisher war es so gedacht, dass ihr zu Dritt die Verantwortung dafür habt uns drei mal täglich mit lecker Essen zu versorgen - wie ihr das macht ist Euch selbst überlassen:)

Zeitlicher Aufwand und Retreat-Teilnahme

Eine Gruppe von 20 Menschen zu verpflegen ist auch zu dritt recht viel Arbeit und auch ziemlich zeitintensiv. Und obwohl wir versuchen werden, die Seminarzeiten so zu legen, dass ihr bei möglichst vielen Einheiten mitmachen könnt, wird es sehr wahrscheinlich nicht möglich sein, bei allem dabei zu sein. 

Diese Aufgabe ist also vor allem für Menschen gedacht, die Spaß am kochen haben und Lust haben an einem wunderschönem Ort mitten in der Natur, zwischen Seen und Wäldern den aufbegehren! Vibe mitzubekommen. 

Wenn du dich voll aufs Retreat einlassen willst, ist diese Aufgabe also wahrscheinlich eher nicht für dich. Wir beschenken Euch aber sehr gerne mit einem aufbegehren! Gutschein - so dass du beim nächsten Mal, dann voll dabei sein kannst!

Zeltplatz und Infrastruktur:

Um das Retreat für Euch als Teilnehmer*innen möglichst kostengünstig anbieten zu können, haben wir uns für Workshopzelt, Scheune und Zeltplatz entschieden und werden die Retreat-Woche zwischen Wiese, Wald und See verbringen! So schön es sein wird Mitten im Grünen zu sein, bedeutet das leider allerdings gleichzeitig, dass die Infrastruktur nicht rollstuhlgerecht sein wird. Wir werden auf dem Zeltplatz Kompost-Toiletten, Solar-Duschen und eine regengeschützte Draußen-Küche zur Verfügung haben. Bitte bringt also Zelt, Schlafsack und Isomatte selbst mit.

Die „WandelWiese“ ist eine, über 8 Wochen stattfindende Sommerinfrastruktur für Workshops und Seminare zu Themen des transformatorischen Wandels. Sie ist Teil der gerade entstehenden Lebens- und Arbeitsgemeinschaft „WandelGut“ am Mechower See bei Ratzeburg. Ab dem 1. Juli geht hoffentlich die Website online – dann findet ihr hier mehr Infos.

Kribbeln, Neugier, Angst, Unsicherheit? – Schreib uns!

Wenn  du Fragen, Zweifel oder Anregungen hast, oder wenn du dir noch unsicher  bist, ob der Retreat für dich gerade das Richtige ist und das  Kribbeln, die Neugier oder die Angst so groß ist, dass du gerne mit uns  drüber sprechen möchtest, dann können wir gerne im persönlichen  Austausch und ganz unverbindlich gemeinsam schauen, wo du stehst, was du  brauchst und ob das Programm gerade für dich passt oder nicht.

Yeah! Du bist angemeldet! Bitte überweise deinen Teilnahmebeitrag, um dir deinen Platz zu sichern.

Diese Veranstaltung teilen