Mo., 18. Mai | Youtube Live Stream

Feministische Yoga Wochen

Yoga ist eine kollektive Bewegung bei der wir durch das bewusste Erleben des eigenen Körpers, allmählich verinnerlichte Werte eines mysogynen (=frauenverachtend) Sytsems zunächst in uns, und ultimativ in der Welt transformieren...
Anmeldung abgeschlossen
Feministische Yoga Wochen

Zeit & Ort

18. Mai 2020, 11:00
Youtube Live Stream

Über die Veranstaltung

FEMINISTISCHE YOGA WOCHE

vom 18.5. bis zum 22.5 ​

per youtube live stream 

Um dabei zu sein schalte dich einfach täglich ab kurz vor 11 Uhr über unseren Kanal dem Livestream hinzu. 

Um immer direkt zu sehen, ob wir live sind und auch um sonst nichts mehr zu verpassen klicke einfach auf abonnieren.

 

(Queer-)feministisches Yoga bedeutet für uns, dass wir jeden Körper, als einzigartig und perfekt ansehen - egal ob dieser Körper dem Ideal von "Mann*" oder "Frau*" entspricht, ob er produktiv ist, faul, schön, symetrisch, lieb oder wütend. 

Es bedeutet, dass wir jede*r von Euch zutrauen, selbst die beste Entscheidung für sich und ihren/seinen Körper zu treffen. 

Dass wir trauma-sensibel unterrichten. 

Es bedeutet auch, dass wir in dem Bewusstsein unterrichten, dass keine Selbsterfahrung im Luftleerenraum geschiet, sondern all unsere Gedanken, Gefühle und Wahrnehmungen geprägt sind, durch das Leben in einer patriachalen, rassistischen und kapitalistischen Welt. 

(Queer-)Feministisches Yoga ist bedingungslos liebevoll allem menschlichen gegenüber. 

Diese Form des Yoga ist eine kollektive Bewegung bei der wir durch das bewusste Erleben des eigenen Körpers, allmählich verinnerlichte Werte eines mysogynen (=frauenverachtend) Sytsems zunächst in uns, und ultimativ in der Welt transformieren...  Mehr zu dem Thema findest du auf unserem Blog: https://www.aufbegehren.org/post/was-... 

Diese Yoga Woche ist Teil einer längeren Serie

SELBSTFÜRSORGE ALS POLITISCHE PRAXIS IN ZEITEN VON COVID-19 

Trotz und gerade wegen der Krise ist es jetzt super wichtig, dass wir uns Zeit für uns nehmen: um Kraft zu tanken, um runterzukommen, um gesund zu bleiben. Um zu spüren, dass wir trotz Krise, lebendig, fühlend und handlungsfähig sind. Das globale Leid, dass wir auch in unseren Körpern und Köpfen jetzt spüren, ist viel zu groß für eine*n von uns alleine! Deshalb wünsche ich mir, dass wir zusammen Yoga machen!  

Für noch mehr Verbundenheitsgefühl, komm auch gern in unsere Telegramgruppe: https://t.me/aufbegehren 

FINANZIELLE UNTERSTÜTZUNG

Uns (dem aufbegehren! Kollektiv) ist es wichtig, dass jede*r an diesen Stunden teilnehmen kann - unabhängig davon, wie viel Geld jemensch hat!  

Wenn wir Yoga allerdings nicht wie jede andere "Ware" verkaufen möchte, können wir diese Stunden nur anbieten, solange wir finanziell ausreichend abgesichert sind...  Um diesem Dilemma zu entgehen, haben wir uns unser "Solidarisches Schenkprinzip" überlegt:   

Wir und viele Unterstützer*innen vor dir schenke DIR diese Stunde. Du musst dafür nichts geben und nichts tun:) Wenn du möchtest, kannst du anschließend überlegen, ob du die Stunde weiterschenken möchtest - ein Richtwert wären 5€.  

Am einfachsten über paypal: https://www.paypal.me/vichitrayoga 

Oder als Überweisung: Lynn Heßbrüggen 

IBAN: DE60120300001014134926 

BIC: BYLADEM1001 

DANKE!!! 

Diese Veranstaltung teilen