Sa., 04. Juni

|

Freiburg

Erogene Zone?! eine queer-feministische Endeckungsreise

ein Self-Pleasure-Workshop für FLINTA*

Yeah, du bist angemeldet! :)
Veranstaltungen ansehen
Erogene Zone?! eine queer-feministische Endeckungsreise

Zeit & Ort

04. Juni, 11:00 – 18:00

Freiburg

Über die Veranstaltung

Dieser Workshop ist ganz den „Erogenen Zonen“ gewitmen.

Denen an unseren Körpern und dem tollen, neuen queer-feministsichen Sex Shop, der gerade in Freiburg am entstehen ist. Der Workshop findet als Soli-Workshop für die „Erogene Zone“ statt. (mehr zum finanzierungsmodell findet ihr weiter unten) Mehr zum Sex Shop findet ihr hier: https://erogene-zone.org/

Und dann sind da ja noch die erogenen Zonen an unserem Körper... Den Bereichen, wo unsere Haut besonders sensibel ist; die kleinste Berührung wohlige Schauer auslöst, uns heiß und wohlig fühlen lässt...Körperstellen, die manchmal ganz alltäglich, fast schon funktional sind, und manchmal, im richtigen Setting, mit den richtigen Menschen, sich zu wundersamen Portale zu Lust und Ekstase verwandeln…

Ausgerüstet Achtsamkeit, Geduld und Selbstmitgefühl werden wir uns in diesem Workshop also Zeit für uns selbst und unsere Körper nehmen und zusammen auf Entdeckungsreise gehen:

Welche Beziehung habe ich zu meinem Körper?

Wo/Wann empfinde ich Lust?

Wo/Wann Scham?

Was hat Sexismus und ein patriarchales System damit zu tun? Was gibt uns die Kraft für uns selbst und für eine genussvoller, liebevollere Welt aufzubegehren?

Durch reden, zuhören, atmen, tanzen, streicheln, spüren und kichern werden wir gesellschaftliche Normen ent-selbstverständlichen, unsere Verletzlichkeiten und Unsicherheiten wertschätzen und für unseren Körper mit seinen Bedürfnissen, seiner Lust und Unlust, Sorge tragen.

Neben Gesprächs- und Austauschrunden zu unseren Gefühlen und Erfahrungen sowie Entspannungs- und Lockerungsübungen, wird es die Möglichkeit geben, eine Erkundungsreise zu unseren erogenen Zonen zu unternehmen. Es wird die Einladung geben, uns selbst zu berühren und unsere eigenen Körper zu betrachten.

Nacktheit ist möglich. Lust ist möglich. Schmerz, Trauer, Wut und Taubheit sind genauso willkommen. Voller Entdecker*innenlust werden wir unsere Freiheiten erfahren – die etwas zu tun und die etwas nicht zu tun.

Wir sind uns dabei bewusst, dass dies ein besonderer – nicht unbedingt alltäglicher – Workshop ist. Denn ja, es besteht die Möglichkeit, dass wir uns ausziehen werden. Ja, es kann passieren, dass wir unsere Vulven/*Genialien* ohne Scham berühren und betrachten. Ja, wahrscheinlich werden wir uns selbst berühren, erkunden, entdecken. Oh ja, das werden wir und zwar im Kollektiv.

Der Ort des Kollektivs, in dem Scham und Angst transformiert werden und in dem das Unmöglich geglaubte möglich wird, ist für uns ein Ort der Befreiung. Ein Ort, der bestärkt und beglückt und ein Schritt zu sexueller Freiheit und liebevoller Selbstbestimmung ist.

Teilnahmebeitrag:

aufbegehren! veranstaltet diesen Workshop im Rahmen der Crowdfunding campagne für die „erogene Zone – euer queer-feministischer Sex Shop und Bildungskollektiv."

Einige von Euch haben sich ihr Ticket für diesen Tag bereits über deren Campagne letztes Jahr gesichert. Euch schenken wir diesen Workshop! Wenn ihr damals nichts von der Crowdfunding mitgekriegt habt, bitten wir Euch einen Mindestbetrag von 19€ zu zahlen. Mit diesem Betrag sind gerade so unsere Kosten gedeckt.

Alles Geld, was ihr zusätzlich locker machen könnt, ist  also sehr willkommen:)

Falls ihr nicht nur die Erogene Zone unterstützen wollt, sondern auch noch uns, aufbegehren!, könnt ihr das sehr gerne tun in dem ihr uns etweder ganz viel (oder auch nur ein bisschen;)) Geld gemäß unseres solidarischen Schenkprinzips überweist, oder eure friends zusammen trommelt und uns für einen weiteren Workshop in eure Stadt einladet (zu unserem "Angebot" findet ihr hier noch mehr infos.) 

Wo und wie:

Den Workshoport sowie aktuelle Infos zum dann geltenden Hygienekonzept schicken wir euch nach euer Anmeldung per Mail.

Der Ort, an dem wir den Workshop veranstalten wollen, ist barrierearm