top of page

Fr., 03. März

|

Waldkappel

Body Love Retreat

Ein body-positive Wohlfühlwochenende (für FLINTA*)

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen
Body Love Retreat
Body Love Retreat

Zeit & Ort

03. März 2023, 14:00 – 05. März 2023, 14:00

Waldkappel, 37284 Waldkappel, Deutschland

Über die Veranstaltung

Was

Inspiriert durch kritische Theorien, Erkenntnissen aus der Traumatherapie, authentic movement, Yoga, TRE* und Body-mind-centering werden wir an diesem Wochenende, unsere Körper spüren, sie kennenlernen, uns umsorgen und so die Grundlage schaffen, für ein Jahr voller Gesundheit, Solidarität und lustvollen Widerstand!

Mit queer-feministischer Radikalität, Achtsamkeit, Diskriminierungssensibilität, Tanz und (sexy) bodywork wollen wir…

… die indoktrinierte Körperfeindlichkeit aus unseren Zellen schütteln.

… die Anatomie unserer Lebendigkeit ansehen, ertanzen, erforschen und verstehen

… unsere Schamgefühle und Unsicherheiten liebevoll an die Hand nehmen.

… Strategien der Selbstfürsorge erfinden und erlauben

… uns gegenseitig berühren und berühren lassen – durch Gefühle, Gespräche, Selbst- und Partner*innenmassagen.

… miteinander sprechen, lachen, weinen und für einander sorgen.

Wo:

In den Räumlichkeiten eines schönen Seminarhauses in einem Dorf in der Nähe von Waldkappel, in Nordhessen (genauere Infos kommen per Mail). Uns steht dort schöne Infrastruktur mitsamt Workshop-, Aufenthalts-, Gruppenschlafräumen und Feuerplatz, sowie eine große Terrasse zur Verfügung. Da das Ganze in der Pampa ist, sind Wald und Wiese um die Ecke.

Für, von und mit wem:

Dieses Retreat ist für FLINTA* und wird mit einer Gruppen von ca. 15 Teilnehmenden stattfinden. FLINTA* ist eine Abkürzung und steht für: Frauen, Lesben, intergeschlechtliche Personen, trans Personen, nicht-binäre und agender Menschen. Das Sternchen hinter der Abkürzung FLINTA* steht für weitere nicht explizit benannte (Geschlechts-)Identitäten, die sich dieser Gruppe zugehörig fühlen.

Ich, als Workshopgebende bin weiß positioniert, in Deutschland sozialisiert, able bodied, cis-weiblich bis gender fluid und queer. In meinen Workshops setze ich mich dafür ein, dass rassistisches, patriarchales, ableistisches, homo- oder transphobes Verhalten vermieden bzw. kritisch reflektiert wird und Betroffene Solidarität und Verbündetenschaft erfahren. Mehr Gedanken zu safer spaces und unserem FLINTA*-Konzept findet ihr hier.

Wie teuer:

Für dieses Wochenende probieren wir mal eine Preisstaffelung aus.

Unterstützer*innen Preis: 400€

NormalerPreis: 350€

Budget Preis: 250€

Bitte zahle den "Unterstützer*innen Preis", wenn Du: Gut bis sehr gut verdienst/Dich finanziell sicher fühlst/ausreichend Rücklagen hast/Du es Dir leisten kannst, mehrere solcher Erlebnisse, Urlaube oder Ausbildungen im Jahr wahrzunehmen und Du unsere Arbeit entsprechend unterstützenswert findest. Du trägst zur Erhöhung unser Planungssicherheit und damit zu einem langfristigen Erhalt und Ausbau von aufbegehren! bei. Du ermöglichst es mir außerdem, meinerseits Solidarität zu zeigen und günstigere Preise für Geringverdiener*innen anzubieten.

Bitte zahle den "Normalen Preis", wenn Du: ein festes, gutes Einkommen hast/Rücklagen bilden kannst/Du es Dir leisten kannst, 1-2 solcher Erlebnisse oder (Kurz-)Urlaube im Jahr wahrzunehmen.

Bitte zahle den "Budget Preis", wenn Du: Kein regelmäßiges Einkommen hast/sehr wenig verdienst/Du dir ein solches Erlebnis nicht zum Normalen Preis leisten könntest. Falls Du eine Ratenzahlung benötigst, sprich mich bitte an und wir sehen, was möglich ist.

Zur Transparenz: Mir ist bewusst, dass Geld einige Menschen davon ausschließen wird, an diesem Wochenden teilzunehmen und bedauern dies sehr! Normalerweise arbeite ich gerne auf Basis von solidarischen Schenkprinzip, mit Richtwerten und Bieter*innenrunden, weil mir bewusst ist, dass das Geld, was wir haben oder nicht haben, Ausdruck von struktureller Ungerechtigkeit ist.

Leider kann ich nur schenken, was ich haben – und leider muss ich mir eingestehen, dass das die Pandemie ganz schön an mir gezehrt hat, so dass ich mich gerade nicht in der Lage fühlen meine Arbeitszeit und  Herzblut zu verschenken.

Soli Plätze

Um es dennoch auch Menschen, für die auch der Budget Preis nicht zu stemmen ist, zu ermöglichen, dabei zu sein werden wieder zwei Soli Plätze vergeben. Die Personen, die diese Platz bekommen, werden lediglich ihre Verpflegung und einen Anteil zur Unterkunft beitragen (ca. 80 €) und keinen Teilnahmebeitrag bezahlen.

Wichtig! Wenn du dich für den Soli-Plätze anmelden möchtest, melde dich bitte nicht über das Websiteformular an, sondern schreib uns bitte ein paar Zeilen über dich an pleasureisresistance@posteo.de  (Bist du von struktureller Diskriminierung betroffen? Alleinerziehend? In prekären Arbeitsverhältnissen? Hast du physische Einschrenkungen? Oder einfach ein paar harte Jahre hinter dir?) Wir sichten alle Soli-Platz Anfragen und geben dir dann bis zum 15.02. Rückmeldung

Anmeldung

Bitte melde dich über unser Websiteformular an. Du erhälst dann eine Email von uns mit unserer Freude über deine Anmeldung und unseren Kontodaten. Bitte überweise dann innerhalb von zwei Wochen deinen Teilnahmebeitrag. Sobald dein Teilnahmebeitrag (oder die erste Ratenzahlung) bei uns eingegangen ist, ist dir dein Platz beim Retreat sicher! WICHTIG! Wir reservieren dir deinen Platz nur für diese zwei Wochen. Sollten wir bis dahin kein Geld von dir erhalten haben, vergeben wir deinen Platz an die nächste Person auf der Liste.

Psychische Stabilität, körperliche Gesundheit und Eigenverantwortlichkeit:

Dieser Workshop kann empowernd und heilsam sein - er ist jedoch in erster Linie für Selbsterfahrung und kollektive Transformationsprozesse konzipiert und kann und wird daher kein Ersatz für eine psychotherapeutische Begleitung sein.

Ich halte mich für fähig, einen sicheren und geschützten Raum für einen liebevollen und zwangfreien Umgang mit sensiblen Themen zu schaffen, wünsche mir allerdings trotzdem, dass Du ein ausreichendes Maß an psychischer Stabilität mitbringst und bereit bist für dich, deine Grenzen und Bedürfnisse Verantwortung zu übernehmen.

Wir werden uns relativ viel bewegen. Falls du körperliche Einschränkung, chronische Krankheiten oder ähnliches hast, lass es mich bitte im vorfeld wissen.

Leider ist das Haus, in dem wir sein werden, voller Treppen und nicht rollstuhlgerecht. Wenn du eigentlich gern dabei gewesen wärst, dich diese Gegebenheit aber ausschließt, tut mir das sehr Leid! Nächstes Mal kriegen wir hoffentlich wieder eine bessere location!

Generell gilt: Alles kann. Nichts muss. Alles wozu ich während des Retreats einladen werde, sind genau das: Einladungen. Du kannst zu jedem Zeitpunkt abbrechen, Pause machen, gehen und/oder später wieder einsteigen.

Kribbeln, Neugier, Angst, Unsicherheit? – Schreib mir!

Wenn du Fragen, Zweifel oder Anregungen hast, oder wenn du dir noch unsicher bist, ob das Wochenende für dich gerade das Richtige ist und das Kribbeln, die Neugier oder die Angst so groß ist, dass du gerne mit uns drüber sprechen möchtest, dann können wir gerne im persönlichen  Austausch und ganz unverbindlich gemeinsam schauen, wo du stehst, was du brauchst und ob das Programm gerade für dich passt oder nicht.

Stornobedingungen

Wir hoffen natürlich, dass dieses Mal alles rund läuft und wir einfach alle zusammen eine schöne Zeit haben. Die Erfahrung hat uns aber gezeigt, dass manchmal unvorhergesehene Dinge dazwischen kommen. Um unangenehmes hin und her im Nachhinein zu vermeiden, haben wir deshalb hier unsere Stornobedingungen einmal ausformuliert, damit ihr wisst woran ihr seid: Wenn Du deine Teilnahme zurückziehst und uns bis zum 03. Feburar per Mail über deine Stornierung Bescheid gibst, behalten wir 30€ Bearbeitungsgebühr ein und erstatten dir den restlichen Teilnahmebeitrag zurück. Bei Absage (egal aus welchen Gründen, auch im Krankheitsfall oder weil sich Corona-Richtlinien (aufgrund von rechtlichen Verordnungen oder von Seiten des Veranstaltungsortes) so geändert haben, dass z.B. dein G-Status nicht mehr gültig ist und/oder du nicht mehr mitmachen kannst) bis  bis zum 15. Februar, erstatten wir 50 % des Teilnahmebeitrags. Bei Absagen nach dem 23. Februar behalten wir den kompletten Teilnahmebeitrag ein. (Wenn du in Raten zahlst, würde die Ratenzahlung entsprechend wie vereinbart trotz deiner Absage weiterlaufen.)

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page