aufbegehren!

Ein queer-feministisches Workshopkollektiv

Ausgerüstet mit Achtsamkeit, Yoga, feministischen Theorien, ganz viel Geduld, Selbst-Mitgefühl, Tanz, Spiegel und Spekulum wollen wir zusammen aufbegehren! Gegen enge Geschlechterkorsetts, Normen und Tabus, gegen die Lust- und Körperfeindlichkeit in westlichen Gesellschaften, gegen den krankmachenden kapitalistischen (Re-)Produktivitätswahn.

Wir wollen aufbegehren! für die Befreiung aus geschlechtsstereotypen Zwängen, für die Ent-Schamisierung von (A_)Sexualitäten, für ein unverschämtes, lustvolles Verhältnis zu unseren Körpern, Wünschen und Träumen. Für ein liebevolles Miteinander, für eine genussvolle Welt!

scroll down

Aktuelles

Diesen Sommer veranstalten wir zum ersten Mal einen "Pleasure Retreat" :)

Mitten im Grünen, umgeben von Seen und uralten Buchen laden wir Euch ein mit Yoga und Tanz, sexological Bodywork und (tantrischer) Massage, Fantasiereisen und (kinky) play eine ganze Woche lang mit uns in unsere Körper und Lüste einzutauchen. Zu Infos und Anmeldung gehts hier.

Falls ihr auch Lust habt aufzubegehren! und mit oder für uns einen Workshop organisieren wollt, dann schreibt uns gerne eine Mail!

Wie wir aufbegehren:

Graffiti-Vulva_aufbegehren!.jpg
Baumfaust.jpg
10801682_10205450566291930_5822782562484

Workshops

Mit unseren Workshops praktizieren wir kollektive Formen des aufbegehrens! Als Gruppe nehmen wir uns Zeit für unsere Körper, erforschen unsere Genitalien mit Spiegel und Spekulum, sprechen über Scham und Verletzlichkeit und lassen unsere Lust zur kollektiven Rebellion werden!

Vorträge

Auch kritische Vorträge, die berühren und zum Nachdenken anregen gehören für uns zum aufbegehren! dazu. Thematisch reisen wir von queer-feministischen Herrschaftskritiken, über Praktiken der Entschamisierung, zur vulvarischen Ejakulation und zurück zu uns selbst. Sexuelle Bildung kann so lustvoll und empowernd sein!

(Selbst-)Fürsorge

Yoga und Tanz, Meditation und Massage sind für uns lustvolle Körperpraxen, die wir für alle Körper (dick oder dünn, mit Rollstuhl oder ohne, beweglich oder nicht) anbieten. Zugleich können diese Körperpraxen resiliente Formen der Selbstfürsorge sein, die wir brauchen, um auch für Andere sorgen zu können ohne auszubrennen.

Über uns

aufbegehren! ist das Herzensprojekt von Stella Rutkat und Lynn Josefine.

Gemeinsam haben wir eine unbändige Entdecker*innenlust, den Feminismus, eine innige Freund*innenschaft und die Überzeugung, dass die persönliche Befreiung und der Weg zu einer freieren Gesellschaft zusammen gehören.

IMG_9600.JPG